Würzburg

Leser-Aktion: Würzburg-DVD mit Ihren Filmaufnahmen!

Super 8 oder VHS, Alltag oder Großereignis: Wer hat Filmmaterial aus Würzburg im 20. Jahrhundert? Die Main-Post freut sich darauf – für ein einzigartiges Stadt-Porträt.
Die Pracht der frühen 60er Jahre: Auch für internationale Tanzturniere boten die Hutten-Säle das geeignete Ambiente.
Foto: Walter Röder (4)/ Silvio Galvagni | Die Pracht der frühen 60er Jahre: Auch für internationale Tanzturniere boten die Hutten-Säle das geeignete Ambiente.

Erinnern Sie sich noch? Als die Bratwurst am Marktplatz noch eine Mark und der Schoppen noch 1,80 Mark kostete? Als das deutsch-amerikanische Volksfest auf den Leighton Barracks die Würzburger zu Icecream-Fans machte? Als 1989 die erste Straßenbahn von Heidingsfeld zum Heuchelhof fuhr? Als sich 1966 der Vorhang im neugebauten Stadttheater hob? Oder: Als Würzburg im Frühjahr 1945 derart in Trümmern lag, dass ernsthaft über eine Neugründung der Stadt am Mainufer gegenüber Randersacker nachgedacht wurde? DVD: Würzburg im 20.Jahrhundert Und stellen Sie sich nun einmal vor, man ließe all solche Erinnerungen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung