Würzburg

Leserforum: Gebt dem Dom seine Würde zurück!

Zum Artikel "Einzelhandel und CSU kämpfen für Erhalt" vom 19. Januar erreichte die Redaktion folgender Leserbrief:

Der Würzburger Dom ist eines der bedeutendsten Zeugnisse romanischer Baukunst in Deutschland. Fertiggestellt im Jahr 1188, war der Kiliansdom damals nach Speyer, Worms und Mainz der viertgrößte Kirchenbau im Heiligen Römischen Reich.

Dass – wie auf dem Foto in der Zeitung gut dokumentiert – Autos mit nur wenigen Zentimetern Abstand vor dieser Kathedrale parken können, nimmt dem Gebäude die Würde. In Speyer wäre so etwas undenkbar. Die Autos vor dem Weltkulturerbe Residenz sind schon schlimm genug!

Einzelhandel und Gastronomie in Würzburg werden nach Ende der Corona-Pandemie wieder vom für Würzburg so wichtigen Städtetourismus profitieren. Je gemütlicher und angenehmer eine Stadt zu erkunden ist, desto mehr Besucher lockt sie an; und das ist gut für den Umsatz. Wer's nicht glaubt, soll sich mal in Freiburg, Graz oder Ljubljana (Laibach) kundig machen.

Deshalb: Keine Auto-Abstellplätze direkt um den Kiliansdom! Gebt dem Dom seine Würde zurück!

Werner Karl
97072 Würzburg

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
CSU
Das Römische Reich
Dom
Gebäude
Heiliges Römisches Reich
Kirchenbau
Parkplätze und ruhender Verkehr
Städtetourismus
Würzburger Dom
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!