Würzburg

Lesung und Gespräch mit Hadija Haruna-Oelker in der Stadtbücherei Würzburg

Hadija Haruna-Oelker liest am Montag in der Stadtbücherei Würzburg.
Foto: Wolfgang Stahr | Hadija Haruna-Oelker liest am Montag in der Stadtbücherei Würzburg.

Die Journalistin, Politikwissenschaftlerin und Moderatorin Hadija Haruna-Oelker, nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2022, beschäftigt sich seit langem mit Rassismus und Diskriminierung. Laut einer Pressemitteilung der Stadt Würzburg ist sie am Montag, 25. April, zum Auftakt des neuen literarischen Programmes „Literatur Live“ und gleichzeitig zur Eröffnung der „Würzburger Woche gegen Rassismus“ in der Stadtbücherei zu Gast.Wie es in der Mitteilung weiter heißt, erzählt Hadija Haruna-Oelker in ihrem Buch ihre persönliche Geschichte und verbindet sie mit gesellschaftspolitischem Nachdenken.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!