Würzburg

Löwenbrücke: Fahrradfahrer bekommen eine Spur

Straba, Autos, Fußgänger, Radfahrer: Jetzt sollen die Radfahrer auf der Löwenbrücke eine eigene Fahrbahn bekommen.
Foto: Thomas Obermeier | Straba, Autos, Fußgänger, Radfahrer: Jetzt sollen die Radfahrer auf der Löwenbrücke eine eigene Fahrbahn bekommen.

Die Löwenbrücke mit dem Fahrrad zu überqueren, ist eines der großen und gefährlichen Abenteuer in der Stadt. Die 120 Jahre alte Verbindung über den Main ist eine Engstelle, die sich täglich 22 000 Autofahrer, über 1300 Radfahrer, 135 Straßenbahnen und viele Fußgänger teilen müssen. Jetzt ist Besserung in Sicht: das städtische Baureferat hat ein Verkehrskonzept entwickelt, das Radlern und Fußgängern mehr Sicherheit bieten soll. Aus mehreren Varianten haben sich zwei herauskristallisiert, über die im Herbst entschieden werden soll. „Beide Varianten funktionieren“, erklärt Jörg Roth, Chef der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!