Main-Post-Umfrage: Wie geht es den Menschen in der Region?

Welche Erwartungen verknüpfen Sie mit dem Jahr 2021? Welche Lehren ziehen Sie aus der Corona-Krise? Wie geht es Ihnen? Machen Sie mit bei der großen Main-Post-Umfrage!
Ein bisschen Spaß in Corona-Zeiten bietet derzeit das Schlittenfahren. Diese beiden genießen ihre Freizeit auf der Rodelbahn im Guttenberger Forst im Landkreis Würzburg.
Foto: Silvia Gralla | Ein bisschen Spaß in Corona-Zeiten bietet derzeit das Schlittenfahren. Diese beiden genießen ihre Freizeit auf der Rodelbahn im Guttenberger Forst im Landkreis Würzburg.

Corona – und kein Ende in Sicht? Haben Sie auch das Gefühl, dass es reicht? Reicht mit der sozialen Distanz? Reicht mit der Einsamkeit? Reicht mit den Beschränkungen? Oder sehen Sie das Licht am Ende des Tunnels? Sind Sie beeindruckt davon, wie unsere Gesellschaft diese Krise bewältigt? Wie sich Menschen gegenseitig schützen und unterstützen? Wie sich gerade in Alten- und Pflegeheimen sowie Krankenhäusern, in den Test- und Impfzentren die Mitarbeiter Tag für Tag unermüdlich einsetzen?

Jede und jeder – so viel ist sicher – kann seine ganz persönliche Corona-Geschichte erzählen. In dem knappen Jahr seit Beginn der Pandemie hierzulande hat die Redaktion sehr viele Schicksale aus der Region beleuchtet. Hat die Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft, auf das Gesundheits- und Bildungswesen, auf Familien beschrieben und immer wieder versucht zu erklären, was Beschlüsse und Beschränkungen für konkrete Auswirkungen auf unseren Alltag haben.  

Gesundheitsexperte: Resilienz hilft

Experten wie der Mediziner Dr. Joachim Galuska aus Bad Kissingen, jahrelang auf dem Gebiet der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie tätig, erwartet zwar eine "Corona-Burnout-Welle", weil ein Teil der Menschen durch die nun schon seit fast einem Jahr währende Krise "auf Dauer psychisch einfach überfordert ist", wie er in einem Interview mit dieser Redaktion sagte. Er macht aber auch Hoffnung, denn "Resilienz kann uns vor dem Schlimmsten bewahren". Raus aus der Opfer-Position, stattdessen aktiv sein, so sein Rezept. 

Heute soll es aber an dieser Stelle um Sie gehen. Wir möchten wissen: Wie geht es Ihnen? Empfinden Sie Existenzsorgen oder sind Sie noch immer voller Vertrauen in die handelnden Personen? Worauf freuen Sie sich am meisten, wenn die Krise vorbei ist? Was haben Sie aus dieser schwierigen Zeit gelernt? Welche Erwartungen verknüpfen Sie mit dem Jahr 2021?

Wie also geht es den Menschen in der Region: Machen Sie mit bei unserer Main-Post-Umfrage, mit der wir ein Stimmungsbild unserer gemeinsamen Heimat zeichnen möchten. Schicken Sie uns gerne anonymisiert den ausgefüllten Fragebogen zu. Über die Ergebnisse werden wir in den kommenden Wochen ausführlich berichten. Herzlichen Dank – und bleiben Sie gesund!

Lesen Sie auch:
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Achim Muth
Anonymisierung
Coronavirus
Covid-19-Pandemie
Gesundheitsexperten
Joachim Galuska
Krankenhäuser und Kliniken
Krisen
Krisenbewältigung
Pflegeheime
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (4)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!