Margetshöchheim

Margetshöchheimer Mitte hat einen neuen Vorsitzenden

Im Bild (vorne von links) Stephanie Röll, Brigitte Muth-von Hinten, Norbert Ritzer, Peter Etthöfer, (hinten von links) Gerhard von Hinten, Andreas Raps, Ursula Grosch und Sebastian Baumeister.
Foto: Tanja Baumeister  | Im Bild (vorne von links) Stephanie Röll, Brigitte Muth-von Hinten, Norbert Ritzer, Peter Etthöfer, (hinten von links) Gerhard von Hinten, Andreas Raps, Ursula Grosch und Sebastian Baumeister.

Bei der Jahresversammlung der Margetshöchheimer Mitte (MM) gab der Vorsitzende Andreas Raps einen Rückblick über das vergangene Jahr. So wurden einige Anträge der MM, wie die Umbenennung des Nikolaus-Fey-Wegs aufgrund der nationalsozialistischen Vergangenheit des Namensgebers, im Gemeinderat angenommen, heißt es in einer Pressemitteilung der Margetshöchheimer Mitte. Auch wurde die letztlich erfolgreiche Bürgerinitiative gegen die Bebauung einer Außenfläche im Zeilweggebiet durch Informationen im MM-Blättle und auf der MM-Website unterstützt, da die Argumente letztlich deckungsgleich waren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!