Würzburg

MP+Markus Söder im Corona-Interview: Telegram abschalten, Impfpflicht einführen

Bayerns Ministerpräsident erklärt, wie er die "Querdenker"-Szene einschätzt, wie er zur Impfpflicht für Pflegekräfte steht und wie er ein Corona-Déjà-vu im Herbst verhindern will.
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder beim Redaktionsbesuch in Würzburg.
Foto: Thomas Obermeier | Bayerns Ministerpräsident Markus Söder beim Redaktionsbesuch in Würzburg.

Am Abend war er in Veitshöchheim bei der Aufzeichnung von "Fastnacht in Franken" zu Gast, am Mittwochvormittag kam Bayerns Ministerpräsident Markus Söder zum Interview in die Redaktion. Es wurde ein launiges Gespräch mit dem 55-jährigen CSU-Chef - obwohl es vor allem um ernste Themen ging: Impfpflicht, "Querdenker" und der Weg aus der Pandemie.Frage: In Schweinfurt wurde ein Polizeifahrzeug angezündet, in Würzburg gab es eine Bombendrohung gegen Corona-Testzentren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!