Würzburg

Martinszug der Mobilen Flüchtlingshilfe

St.-Martins-Umzug Projekt 'Hermine' der Mobilen Flüchtlingshilfe e.V
Foto: Projekt Hermine, Mobile Flüchtlingshilfe e.V. | St.-Martins-Umzug Projekt "Hermine" der Mobilen Flüchtlingshilfe e.V

“Gemeinsam leuchten für Menschlichkeit” - unter diesem Motto lud das Projekt "Hermine" der Mobilen Flüchtlingshilfe e.V. am Martinssonntag zum Laternenumzug. “Jedes Licht steht symbolisch für Wärme und Liebe, die wir in die Welt entsenden möchten”, so Christian Ludwig, Projektleiter von "Hermine". 120 Menschen und mehrere gemeinnützige Organisationen aus Würzburg folgten der Einladung.  Bereits am frühen Nachmittag hatten sich die Teilnehmer bei strahlendem Sonnenschein an der MS Zufriedenheit getroffen, um einander kennenzulernen und zu vernetzen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung