Würzburg

Mehr Gremiensitzung in digitaler Form

Die Vorsitzende der Jungen Union Würzburg-Stadt, Rena Schimmer.
Foto: Dominik Konrad | Die Vorsitzende der Jungen Union Würzburg-Stadt, Rena Schimmer.

Nachdem die Regierungsfraktionen im Bayerischen Landtag ein Gesetz zur digitalen Teilhabe an Gremiensitzungen für Räte auf den Weg gebracht haben, setzt sich die Junge Union (JU) Würzburg-Stadt für die flächendeckende Anwendung dieser Möglichkeit ein, heißt es in einer Pressemitteilung der Nachwuchsorganisation. Wichtig sei es, dass zeitnah nach Inkrafttreten des Gesetzes eine rechtssichere Anwendung durch entsprechende Tools und Programme ermöglicht werde, sagt die Vorsitzende der JU Würzburg-Stadt, Rena Schimmer, die gleichzeitig das jüngste Mitglied im Würzburger Stadtrat ist.

Die Möglichkeit der reduzierten Präsenz sei vor allem während der Pandemie eine wichtige Ergänzung. Die Vorsitzende berichtet: „Das Ermöglichen von digitalen Gremiensitzungen ist ein Meilenstein in der Vereinbarkeit von politischem Ehrenamt und Familie, sowie von Ausbildung/Studium und politischem Ehrenamt." Es gehe nicht um eine dauerhafte digitale Teilnahme oder einen Ersatz für Präsenzsitzungen, sondern um eine zusätzliche Flexibilisierung des ehrenamtlichen Mandats. Alle Stadträte seien natürlich weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger online und offline zu erreichen.

Außerdem ergänzt Schimmer, dass man in der Digitaloffensive mit gutem Beispiel vorangehen müsse und dass es wichtig sei, die eigenen Prozesse digital zu unterstützen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Bayerischer Landtag
Junge Union
Mitglieder
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!