Würzburg

MP+Messerangriff in Würzburg: Täter "möglicherweise schuldunfähig"

Der 24-Jährige wurde in eine psychiatrische Klinik verlegt. Während sich die Ermittlungen auf das Motiv des Täters konzentrieren, rekonstruierte die Redaktion die Monate vor der Tat.
In einer Obdachlosenunterkunft im Würzburger Stadtteil Zellerau war der Messerstecher in den Monaten vor der Tat gemeldet.
Foto: Christoph Weiss | In einer Obdachlosenunterkunft im Würzburger Stadtteil Zellerau war der Messerstecher in den Monaten vor der Tat gemeldet.

Der 24-jährige Somalier, der am 25. Juni in Würzburg drei Frauen mit einem Messer getötet und mehrere Menschen teils schwer verletzt hat, ist nicht mehr im Gefängnis. Am Dienstag wurde er auf Anordnung des Amtsgerichts Würzburg in ein psychiatrisches Krankenhaus verlegt. Das teilten die Generalstaatsanwaltschaft München und das LKA mit. Nach Informationen der Redaktion handelt es sich bei der Klinik nicht um eine Einrichtung in Unterfranken. Nach der bisherigen psychiatrischen Begutachtung komme man zu der Einschätzung, "dass der Beschuldigte zur Tatzeit möglicherweise schuldunfähig war". Nun sollen ...

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat