Würzburg

Missglückte Segelflieger-Landung am Würzburger Schenkenturm: Flugzeuginsassen blieben unverletzt

Glider plane flying in the cloudy sky
Foto: Nicola Colombo, Getty Images | Glider plane flying in the cloudy sky

Mehrere Zehntausend Euro Schaden sind am Mittwoch bei der verunglückten Landung eines Segelflugzeuges auf dem Flugplatz Würzburg-Schenkenturm entstanden. Wie die Polizei berichtet, setzte der 59-jährige Pilot gegen 15.15 Uhr zur Landung an. Am Ende der Landebahn lenkte er seine Maschine zur Seite auf eine Grünfläche und rutschte dort einen Abhang hinab. Dort touchierte das Flugzeug ein Verkehrsschild und kam dann zum Stehen.

Der Pilot und sein 46-jähriger Begleiter blieben unverletzt. Sie waren in Jena gestartet. In die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache wurden auch die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen (BFU) und das Luftamt Nordbayern einbezogen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung
Landebahnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!