Höchberg

MP+Mit Corona-Verzögerung: Höchberg ehrt ehemalige Gemeinderäte

Launige Musik und ein lauer Sommerabend: Bürgermeister Alexander Knahn verabschiedete nun offiziell die Gemeinderäte, die seit März 2020 nicht mehr dem Höchberger Rat angehören.
Verabschiedung ehemaliger Gemeinderäte in Höchberg mit Bürgermeister Alexander Knahn (Dritter von rechts) und den Geehrten (vordere Reihe von links): Magdalena Roßbach, Jutta Schulz, Doris Strauch, Frank Rothbächer; (hintere Reihe von links): Markus Linsenmeyer, Bernhard Hupp, Günter Klopf und Berthold Friedrich. Im Hintergrund die Band-Mitglieder von 'Boogie Pilots'.
Foto: Thomas Obermeier | Verabschiedung ehemaliger Gemeinderäte in Höchberg mit Bürgermeister Alexander Knahn (Dritter von rechts) und den Geehrten (vordere Reihe von links): Magdalena Roßbach, Jutta Schulz, Doris Strauch, Frank Rothbächer; (hintere Reihe von links): Markus Linsenmeyer, Bernhard Hupp, Günter Klopf und Berthold Friedrich. Im Hintergrund die Band-Mitglieder von "Boogie Pilots".

448 Tage zu spät, aber dafür in einem würdigen Ambiente, wurden nun die Höchberger Gemeinderätinnen und Gemeinderäte verabschiedet und ausgezeichnet, die bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr ins Gremium hineingewählt worden waren beziehungsweise nicht mehr angetreten waren. "Gerne hätte ich die Ehrungen in einem größeren Rahmen stattfinden lassen, aber das Infektionsgeschehen lässt es einfach nicht zu.

Weiterlesen mit MP+