Würzburg

MP+Mitsingen mit Maske: Publikum hatte Lust auf "Pflastertöne"

Kein Festival-Feeling, aber viele gute Livekonzerte: Warum die Künstler mit dem Stramu-Ersatzprogramm zufrieden waren.
So sieht das Stramu während Corona aus: Mit 'Pflastertöne' wurde eine kleine Ausgabe des Stramu-Festivals veranstaltet; die Veranstaltungen am Samstag waren auf 150 Personen begrenzt.
Foto: Fabian Gebert | So sieht das Stramu während Corona aus: Mit "Pflastertöne" wurde eine kleine Ausgabe des Stramu-Festivals veranstaltet; die Veranstaltungen am Samstag waren auf 150 Personen begrenzt.

Auch wenn beim Stramu-Ersatzprogramm unter Corona-Bedingungen keine echte Festival-Atmosphäre aufkommen konnte: Die Musiker waren happy, und das Publikum war es auch. Im Schnitt kamen über 100 Menschen zu den zehn Shows im Rathaus-Innenhof. Normalerweise liegt beim Festival für Straßenkunst von Freitag bis Sonntag ein Klangteppich über der Innenstadt. Gaukler und Artisten scharen große Menschenmengen um sich, die Zuschauer genießen das abwechslungsreiche Programm und honorieren die Darbietungen, indem sie Geld in die Hüte und Gitarrenkoffer werfen. In diesem Jahr ging es vor allem darum, trotz der ...

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat