Würzburg

MP+Muttertag: Drei Mütter und ihre Töchter sprechen über ihre Zuneigung

Am Sonntag ist Muttertag. Wir haben drei Mütter und ihre Töchter befragt, was sie aneinander schätzen, wovon sie lernen können und worüber sie zusammen lachen.
Danke, Mama! Im Interview sprechen drei Mütter und Töchter aus der Region Würzburg über ihre Zuneigung zueinander. Links: Brigitte Obermeier zusammen mit ihrer Tochter Mascha. Mitte: Hanna Loncar und ihre Tochter Mia. Rechts: Christine Haupt-Kreutzer mit ihrer Tochter Lea.
Foto: Johannes Kiefer / Katja Glatzer / Silvia Gralla Grafik: Jutta Glöckner | Danke, Mama! Im Interview sprechen drei Mütter und Töchter aus der Region Würzburg über ihre Zuneigung zueinander. Links: Brigitte Obermeier zusammen mit ihrer Tochter Mascha. Mitte: Hanna Loncar und ihre Tochter Mia. Rechts: Christine Haupt-Kreutzer mit ihrer Tochter Lea.

Haushaltsplanerin, Hausaufgabenhilfe, Krisenmanagerin: Gerade in diesen herausfordernden Coronazeiten haben Mütter angepackt, was das Zeug hält und versucht, Pandemie, Kinder, Job und Haushalt unter einen Hut zu bringen. Am Sonntag ist Muttertag und den Heldinnen des Alltags wird zurecht gedankt. Wir haben drei Mütter und ihre Töchter befragt, was sie aneinander schätzen, wovon sie lernen können und worüber sie zusammen lachen. Hanna Loncar und Tochter MiaHanna Loncar, 39 Jahre alt, Mutter von Mia (9 Jahre) und Noa (6 Jahre), arbeitet beim Würzburger Unternehmen va-Q-tec AG als Assistentin des Vorstands.

Weiterlesen mit MP+