Würzburg

MP+Tod von George Floyd: Rund 2000 Menschen bei zwei Demos in Würzburg

Nach dem Tod des schwarzen US-Amerikaners George Floyd demonstrierten in Würzburg unter dem Motto „Black Lives Matter“ am Wochenende vorwiegend junge Menschen gegen Rassismus.
Nach einer ersten Demonstration am Freitag versammelten sich am Samstag erneut rund 1000 Menschen auf den Würzburger Mainwiesen, um gegen Rassismus und Polizeigewalt zu demonstrieren. 
Foto: Patty Varasano | Nach einer ersten Demonstration am Freitag versammelten sich am Samstag erneut rund 1000 Menschen auf den Würzburger Mainwiesen, um gegen Rassismus und Polizeigewalt zu demonstrieren. 

Nach Großstädten wie München und Berlin haben am Wochenende auch in Würzburg  Demonstrationen gegen Rassismus und Polizeigewalt unter dem Motto "Black Lives Matter" stattgefunden. Insgesamt mehr als zweitausend vorwiegend junge Menschen haben sich bei zwei Kundgebungen am Freitag und Samstag zum friedlichen Protest auf den Mainwiesen versammelt.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat