Würzburg

Naturerlebnisse für Alt und Jung: BN-Bildungsprogramm erschienen

Die Bund-Naturschutz-Kreisgruppe Würzburg bietet mit ihrem neuen Bildungsprogramm informative und erlebnisreiche Veranstaltungen rund um die Natur und die Umwelt an: Zahlreiche naturkundliche Exkursionen laden laut BN-Pressemitteilung dazu ein, Pflanzen und Tiere der näheren Umgebung genauer kennenzulernen.

So sei zum Beispiel eine Führung im neuen Naturwald Irtenberger Wald vorgesehen oder ein Besuch des Astheimer Quittenlehrpfads. Vogelstimmenführungen gebe es in Gerbrunn und im Aalbachtal. Auf einer Wanderung bei Leinach informiert eine Ameisenhegerin anschaulich über das spannende Leben der Waldameisen. Es werden auch mehrere Naturschutzgebiete im mainfränkischen Raum besucht, zum Beispiel das Naturschutzgebiet Ammerfeld oder die Trockenhänge bei Böttigheim. Der Aufenthalt und die Bewegung in der freien Natur stärken zudem das Immunsystem, so der Bund-Naturschutz-Kreisvorsitzende Armin Amrehn.

Die Freude an der Natur vermitteln auch zahlreiche Veranstaltungen für Kinder und Familien. So gibt es zum Beispiel Fledermausführungen am Graf-Luckner-Weiher in Würzburg oder spielerische Familien-Nachmittage zu Insekten, Bäumen, Heuschrecken und Tierspuren.

Wertvolle Anregungen werden in Vorträgen und Seminaren weitergegeben, zum Beispiel zum ökologischen Bauen, zu alten Gemüsesorten oder zur Naturkosmetik.

Der Bildungsreferent des Bund Naturschutz, Klaus Isberner, empfiehlt insbesondere auch die speziellen Seminare zur Artenkenntnis, zum Beispiel zu heimischen Orchideen oder zu Amphibien und Reptilien.

Vortrag über Schmetterlinge

Das Frühjahr-/Sommer 2021-Programm des Bund Naturschutz beginnt am 13. April mit einem Vortrag zum Thema "Schmetterlinge – die Meister der Verwandlung brauchen unsere Hilfe". Diese Veranstaltung ist in Kooperation mit dem Generationen-Zentrum Matthias-Ehrenfried geplant und findet dort auch statt – zum einen als Präsenz-Veranstaltung, zum anderen gleichzeitig als Online-Veranstaltung.

Es werden dabei die heimischen Schmetterlinge anschaulich in ihrem Lebenszyklus, ihrer ökologischen Bedeutung und Bedrohung präsentiert und Anregungen gegeben, was jeder einzelne zu ihrem Schutz beitragen kann. Die Referentin, Rita Hasan, wünscht sich nach dem 50-minütigen Vortrag viele Fragen und einen regen Austausch rund um das Thema Schmetterlinge und Insekten, heißt es in der Pressemitteilung.

Alle Veranstaltungen werden unter den aktuellen staatlich vorgeschriebenen Corona-Hygienebedingungen durchgeführt und wenn der Inzidenzwert am Veranstaltungsort (zum Beispiel Stadt oder Landkreis Würzburg) unter 100 liegt. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Den Veranstaltungskalender erhält man unter anderem beim Bund Naturschutz, Ökohaus, Luitpoldstraße 7a, 97082 Würzburg, Tel.: (0931) 43972, info@bn-wuerzburg.de, www.wuerzburg.bundnaturschutz.de

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Armin Amrehn
Exkursionen
Naturkosmetik
Naturschutz
Naturschutzgebiete
Naturwald
Pflanzen und Pflanzenwelt
Reptilien
Tiere und Tierwelt
Wald und Waldgebiete
Ökologie
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!