Würzburg

MP+Neue Corona-Maßnahmen: So reagiert die Region auf die strikten Regelungen

Einmal mehr müssen sich die Menschen in Unterfranken auf neue Corona-Regeln einstellen. Was  Betroffene aus Wirtschaft, Gastronomie und Kultur zu den Verschärfungen sagen.
Die bayerische Regierung will mit drastischen Schritten weitere Corona-Infektionen verhindern. Werden die Straßen und Geschäften in der Region bald wieder leer sein?
Foto: Fabian Gebert | Die bayerische Regierung will mit drastischen Schritten weitere Corona-Infektionen verhindern. Werden die Straßen und Geschäften in der Region bald wieder leer sein?

Mit verschärften Maßnahmen reagiert die bayerische Regierung auf die außer Kontrolle geratene Corona-Pandemie. Vor allem für Ungeimpfte sollen von Mittwoch, 24. November, an viele Bereiche des öffentlichen Lebens nicht mehr zugänglich sein. Über die strikteren Regeln war kaum jemand in Unterfranken überrascht, auf Kritik stoßen sie bei vielen Gewerbetreibenden dennoch.Gastronomie: "Sehr, sehr stark betroffen""Die neuen Regeln betreffen die Gastronomie sehr, sehr stark", sagt Michael Schwägerl, unterfränkischer Bezirksgeschäftsführer des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga).

Weiterlesen mit MP+