EIBELSTADT

Neue Publikation des Heimatvereins

Der Eibelstadter Heimatverein will beim Herbstabend den Blick für Kostbarkeiten schärfen, an denen man oft gedankenlos vorbeigeht. Zu ihnen gehört die Mariensäule vor dem Rathaus, die der Eibelstadter Bürger Wilhelm Doles stiftete und die vor 350 Jahren fertiggestellt wurde.
Die Mariensäule vor dem Eibelstadter Rathaus im „Festtagsgewand“ an Fronleichnam. Die Statue wurde 1657 von Gregor Diemeneck in Würzburg  gefertigt und vom Eibelstadter Bürger Wilhelm Doles gestiftet.
Foto: FOTO FRANZ SCHICKLBERGER | Die Mariensäule vor dem Eibelstadter Rathaus im „Festtagsgewand“ an Fronleichnam. Die Statue wurde 1657 von Gregor Diemeneck in Würzburg gefertigt und vom Eibelstadter Bürger Wilhelm Doles gestiftet.

Diese Säulenanlage hat eine bewegte, wenn nicht sogar abenteuerliche Geschichte. Sie beginnt bereits mit einem handfesten Streit des Künstlers mit den Siebenlistern anno 1657.

Der Bildhauer Gregor Diemeneck behauptete nämlich der Würzburger Herrschaft gegenüber, dass die Eibelstadter ihn „heiß des Weines“ gemacht und den Preis für die Statue in seiner Trunkenheit von 106 auf 50 Reichstaler gedrückt hätten.

Lichtbilder sollen am Abend die Symbolik einzelner Ornamente, die Aussage der Skulpturen sowie die Intention der gesamten Säulenanlage erschließen.

Kaum jemand weiß, dass das Eibelstadter Marienbild in einer Josef-Statue aus 1655 in Würzburg einen Zwillingsbruder hat. Diese Statue befindet sich an der Fassade des Reuerer-Klosters.

Nach der Münchener Mariensäule gehört das Eibelstadter Marienbild zu den ältesten dieser Säulen nördlich der Alpen.

Deshalb widmet der Heimatverein der gesamten Anlage auch einen neuen, reich und bunt bebilderten Heimatbogen „350 Jahre Mariensäule auf dem Marktplatz in Eibelstadt“ (Preis 8 Euro).

Die Veranstaltung findet am Sonntag (16. November) im Schützenhaus statt und beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)