Würzburg

Neue Straßenfräse und neuen Radlader für Bauhof

Neu Straßenfräse im Einsatz (von rechts): Josef Hofmann (Stadtrat Freie Wähler), Benjamin Schneider (Baureferent) und Annette Messerer (Leiterin Tiefbau)
Foto: Christian Weiss | Neu Straßenfräse im Einsatz (von rechts): Josef Hofmann (Stadtrat Freie Wähler), Benjamin Schneider (Baureferent) und Annette Messerer (Leiterin Tiefbau)

Ein wirtschaftliches Arbeiten im Baubereich ist in der heutigen Zeit nur noch mit modernsten Baumaschinen möglich. Dafür wurde vom Bauhof der Stadt Würzburg eine neue Straßenfräse und ein Radlader beschafft. Beide Fahrzeuge wurden nun erstmals eingesetzt, so die Pressemitteilung der Stadt.

Bei Innenstadtbaumaßnahmen ist es oftmals nicht möglich, Baumaterialien direkt an der Baustelle zu lagern. Um diese Transportaufgaben noch besser abwickeln zu können, wurde der zusätzliche Radlader beschafft. Außerdem können bei dem Fahrzeug die bereits vorhandenen Anbaugeräte wie zum Beispiel eine Kehrmaschine oder Ähnliches betrieben werden.

Gleichzeitig wurde eine neue Straßenfräse als Ersatz für eine 16 Jahre alte Maschine angeschafft. Die neue Straßenfräse hat beispielsweise eine 20 Prozent höhere Fräsleistung aufgrund einer größeren Fräsbreite von 60 Zentimetern. Auch die höhere Fahrgeschwindigkeit von bis zu zwölf Stundenkilometern ermöglicht ein schnelleres Umsetzen im Innenstadtbereich.

Der Hydraulikkreislauf beider Maschinen ist laut der Mitteilung mit biologisch abbaubarem Hydrauliköl ausgestattet. Daher können die Baumaschinen auch in den im Stadtgebiet ausgewiesenen Wasserschutzgebieten eingesetzt werden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Anbaugeräte
Bauhöfe
Baumaschinen
Baustellen
Baustoffe
Stadt Würzburg
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!