Waldbüttelbrunn

Neuer Traktor für die Kläranalge

Bürgermeister Klaus Schmidt (Zweiter von links) und Betriebsleiter Fabian Kümmert (Zweiter von rechts) ließen sich den neuen Multifunktionstraktor ausführlich von Mitarbeitern der Firma Matterstock erklären.
Foto: Matthias Ernst | Bürgermeister Klaus Schmidt (Zweiter von links) und Betriebsleiter Fabian Kümmert (Zweiter von rechts) ließen sich den neuen Multifunktionstraktor ausführlich von Mitarbeitern der Firma Matterstock erklären.

Für 58 000 Euro hat der Abwasserzweckverband Ahlbachgruppe einen neuen Multifunktionstraktor angeschafft, der kürzlich an der Kläranlage an die Mitarbeiter übergeben wurde. Verbandsvorsitzender und Waldbüttelbrunns Bürgermeister Klaus Schmidt sprach bei der Übergabe von einem großen Schritt für die Arbeitssicherheit der Mitarbeiter. Das neue Fahrzeug ersetzt einen alten Sitzrasenmäher, auf dem es vor allem bei schlechtem Wetter ganz schön kalt werden konnte, so Betriebsleiter Fabian Kümmert.

Er und seine Kollegen freuen sich auf das neue Gerät, das dank einiger Zusatzgeräte auch zum Schneeräumen oder Reinigen der Straße verwendet werden kann. Die Zusatzmodule sind in dem Anschaffungspreis schon mit drin und machen das Arbeiten einfacher und komfortabler. "Jetzt haben wir eine geschlossene Kabine für den Fahrer", freute sich Kümmert, denn bisher musste man bei Wind und Wetter ohne Kälteschutz arbeiten.

Vor allem mit der Kehrmaschine will man auch den direkt an der Kläranlage vorbeiführenden Radweg an der Romantischen Straße zukünftig besser sauber halten. "Das ist ein Zusatzservice für die Bürger", so Kümmert, der aber auch bestätigt, dass seine Kollegen und er mit der Arbeit in der Kläranlage so schon gut ausgelastet sind.

Trotzdem gehört auch eine Pflege der Wege und Grünflächen mit zu den Aufgaben der Arbeiter. Schließlich trägt eine saubere Umgebung auch zur Werterhaltung der ganzen Anlage bei, was man ihr auch ansieht. Das von der Firma Kubota in Japan gebaute Gefährt wurde gleich ausgiebig unter den Augen der verkaufenden Firma Matterstock getestet und der eine oder andere Tipp wechselte dabei hin und her. Schließlich sind echte Profis an den Geräten tätig. "Mensch geht das jetzt aber schnell" oder "da macht die Arbeit noch mehr Freude", waren nur einige Reaktionen der Mitarbeiter der Kläranlage, die mit dem neuen Traktor jetzt wieder etwas Zeit gewinnen, um die Anlage selbst zu unterhalten und zu warten.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Waldbüttelbrunn
Matthias Ernst
Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Klaus Schmidt
Mitarbeiter und Personal
Radwege
Schneeräumen
Traktoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!