Zell

Oberzeller Franziskanerinnen sammeln für Flutopfer in Südafrika

Die Überschwemmungen in Durban und den umliegenden Gebieten in Südafrika haben große Schäden verursacht. Rund 40.000 Menschen sind betroffen.
Foto: Stacey Spilsbury | Die Überschwemmungen in Durban und den umliegenden Gebieten in Südafrika haben große Schäden verursacht. Rund 40.000 Menschen sind betroffen.

Eine Spendenaktion für Flutopfer in Südafrika haben die Oberzeller Franziskanerinnen gestartet. Folgender Text ist einer Pressemitteilung dieser Kongregation entnommen.Nach den verheerenden Überschwemmungen im April in Südafrika leben über 7000 Menschen aktuell in Obdachlosen-Unterkünften. Tausende Häuser wurden zerstört, insgesamt waren rund 40.000 Menschen betroffen. Vier Wochen nach dem Unglück werden immer noch viele Personen vermisst - es sind traurige Zustände, die Kardinal Wilfried Napier beschreibt. Der Administrator des Bistums Eshowe steht in Kontakt mit Sr. Katharina Ganz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!