Ochsenfurt

Ochsenfurt: Glasfaseranschlüsse für 1300 Haushalte in der Stadt

Die Telekom trägt die Kosten des Ausbaus für schnelleres Internet. Bis Ende 2022 soll alles fertig sein. Können auch die Ortsteile auf einen solchen Ausbau hoffen?
1300 Haushalte in der Ochsenfurter Altstadt (Archivfoto) und der Marktbreiter Straße sollen mit Glasfaseranschlüssen ausgestattet werden.
Foto: Silvia Gralla | 1300 Haushalte in der Ochsenfurter Altstadt (Archivfoto) und der Marktbreiter Straße sollen mit Glasfaseranschlüssen ausgestattet werden.

Die Deutsche Telekom möchte bis Ende 2022 mehr als 1300 Haushalte in der Ochsenfurter Altstadt und in der Marktbreiter Straße mit Glasfaseranschlüssen für schnelleres Internet ausstatten. Eine entsprechende Absichtserklärung für den Netzausbau wurde zwischen Stadt und Telekom vor wenigen Tagen im Rathaus unterzeichnet. Bürgermeister Peter Juks freut sich über den beabsichtigten Ausbau, zumal der Stadt keine Kosten entstehen, sondern diese von der Telekom getragen werden.Das Unternehmen treibt den Glasfaserausbau auf eigene Kosten in Gebieten voran, in denen er ihr wirtschaftlich erscheint.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung