Ochsenfurt

Ochsenfurt: Wenn der 3D-Scanner den Kieferknochen misst

Welche Rolle die Digitaltechnik heute in der Zahnheilkunde spielt und warum sich der Ochsenfurter Oralchirurg Jan-Friedrich Dehner darauf spezialisiert hat.
Computermodelle und 3D-Scans schaffen für Oralchirurg Jan-Friedrich Dehner die Voraussetzung für eine optimale Planung von Zahnimplantaten.
Foto: Gerhard Meißner | Computermodelle und 3D-Scans schaffen für Oralchirurg Jan-Friedrich Dehner die Voraussetzung für eine optimale Planung von Zahnimplantaten.

Den kompletten Zahnersatz aus dem 3D-Drucker gibt's zwar noch nicht, aber in der Praxis von Oralchirurg Dr. Jan-Friedrich Dehner spielt die digitale Modellierung inzwischen eine tragende Rolle. Dreidimensionales Röntgen, Scannen und Drucken helfen dem Fachzahnarzt dabei, präziser zu arbeiten und damit Behandlungsrisiken für den Patienten zu minimieren.  Zur Jahreswende hat der Fachzahnarzt für Oralchirurgie in der Marktbreiter Straße in Ochsenfurt seine Praxis eröffnet - im Fritz-Dehner-Center, einem in seiner Familiengeschichte bedeutsamen Ort.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung