Würzburg

MP+ÖPNV: Bekommt der Berliner Platz in Würzburg eine eigene Busspur?

Der Berliner Platz ist viel befahren, auch Busse kommen oft nicht gut voran. Eine eigene Busspur könnte Abhilfe schaffen. Aber wie könnte das funktionieren?
Möglicherweise könnten Busse am Berliner Platz künftig auf einer eigenen Spur fahren.
Foto: Thomas Obermeier | Möglicherweise könnten Busse am Berliner Platz künftig auf einer eigenen Spur fahren.

Eine eigene Spur zur Beschleunigung des Busverkehrs im Kreisverkehr am Berliner Platz: Diese Idee von Alt-Oberbürgermeister Jürgen Weber (Würzburger Liste) fand der Ferienausschuss des Stadtrats so interessant, dass er einstimmig die Weiterverfolgung eines entsprechenden Antrags der ÖDP/WL-Fraktion beschlossen hat. Weiterverfolgung bedeutet, dass sich die zuständige Abteilung Tiefbau und Verkehrswesen des Baureferats eingehender mit den Möglichkeiten beschäftigen wird, den Busverkehr am viel befahrenen Berliner Platz, in Würzburg auch als Berliner Ring bekannt, zu verbessern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!