Hubland

Online-Petition fordert Erhalt der LGS-Tankstelle

Nach der Landesgartenschau soll die alte US-Tankstelle abgerissen werden - das verärgert viele Würzburger. Die Stadt erklärt, warum es trotzdem nötig ist.
Zurzeit noch 'American Diner': Innenansicht der ehemaligen Tankstelle auf dem LGS-Gelände am Hubland. Foto: Antje Hansen
| Zurzeit noch "American Diner": Innenansicht der ehemaligen Tankstelle auf dem LGS-Gelände am Hubland. Foto: Antje Hansen

Für den Erhalt der früheren Tankstelle auf dem Gelände der Landesgartenschau (LGS)  werden zurzeit Stimmen mit einer Online-Petition gesammelt. Unter der Überschrift "Erhalt der letzten Erinnerung, Erhalt der Tankstelle der US-Army auf dem Hubland" hatten sich bis Donnerstagabend 359 Unterstützer eingetragen, das angepeilte Quorum liegt bei 1400. 

Wie bereits berichtet, gehört der Abriss zum Planungskonzept für die Zeit nach der LGS. Allerdings formierte sich in dieser Woche Widerstand gegen die Beseitigung

Initiiert wurde die Petition von der Siedlervereinigung Sieboldshöhe. Deren Vorsitzender Herbert Stapff ist durch die Berichterstattung dieser Redaktion auf das Thema aufmerksam geworden, und ähnlich ging es wohl weiteren Vereinsmitgliedern, die sich bei ihm meldeten. "Die Tankstelle ist eines der letzten Symbole der Amerikaner am Hubland, das sollte erhalten werden", beschreibt er die Motivation für die Petition, die sechs Monate lang online steht. Deren Ergebnis soll dann der Stadt - sie ist auch der Adressat der Aktion - übergeben werden.  

Stadt: Geschlossene Grünachse ist notwendig

Auf Anfrage dieser Redaktion hat am Donnerstag das Rathaus zum Thema Tankstellen-Abriss Stellung genommen.  "Es gibt aktuell Stadtratsbeschlüsse über die Hubland-Gesamtplanung auf Grundlage einer vorbildhaften Bürgerbeteiligung, die an dieser Stelle - nach der Landesgartenschau - eine Fortsetzung der Grünanlage Sinnesgärten und Terrassengärten vorsieht. (...) Ohne diesen Grünschluss, auch mit Querung der Rottendorfer Straße, stellt sich stadtplanerisch die Frage nach der Sinnhaftigkeit der Sinnes- und Terassengärten, denn die Grünverbindung auch hin zur Lehn- und Sauleite sollte ununterbrochen sein, so die Idee der Planer", heißt in dem Text.  

Gegen einen langfristigen Erhalt der LGS-Attraktion sprächen "auch der bauliche Zustand des Gebäudes und die Kosten, die für einen langfristige Ertüchtigung aufzubringen wären". Der größte Teil der erwarteten Kosten verbinde sich mit dem Hang und dem Untergrund. "Die Tankstelle ist sozusagen die nostalgisch-hergerichtete Spitze des Eisbergs." In der Antwort der Stadt ist von einem Millionen-Projekt die Rede.  

Als spannend und erhaltenswert ist aus Sicht des Rathauses die Ausstellung zur Hubland-Geschichte. Es böten sich Ersatz-Standorte an, um die Ausstellung  "in Teilen oder in Gänze immer wieder sichtbar zu machen", darunter der Tower, das Sozialzentrum Hub 27+ oder das Belvedere. Allerdings: Personalkosten zur Betreuung der Ausstellung dürften nicht entstehen. 

Eilantrag der SPD für Tankstellen-Erhalt

Unterdessen fordert die SPD-Stadtratsfraktion in einem Eilantrag den Erhalt der Tankstelle und die Suche nach einer geeigneten Nutzung. „Der Erhalt der Tankstelle und der Ausstellung über die Zeit nach der Landesgartenschau hinaus ist ein Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger, dem die Stadt Würzburg nachkommen sollte“, so Fraktionschef Alexander Kolbow. Außerdem werde hier "für viele Bürgerinnen und Bürger die Entwicklung des Hublands sichtbar“.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Torsten Schleicher
Alexander Kolbow
Ausstellungen und Publikumsschauen
Hubland Stadtteil
Landesgartenschau Kronach
Online-Petitionen
SPD
Stadt Würzburg
Terrassengärten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (11)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!