Heidingsfeld

Online-Shops: Alarm im Möbelhandel

Die Digitalisierung wird den Möbelhandel einer Studie zufolge bis 2020 grundlegen auf den Kopf stellen.
Foto: Thinkstock | Die Digitalisierung wird den Möbelhandel einer Studie zufolge bis 2020 grundlegen auf den Kopf stellen.

Im deutschen Möbelhandel klingeln die Alarmglocken. Denn der Online-Handel schickt sich an, jetzt auch die Welt von Ikea, XXXL-Lutz, Roller und Co. dramatisch zu verändern. Der fränkische Möbelhandel reagiert darauf unterschiedlich. Nach einer Studie des Kölner Handelsforschungsinstituts ECC droht im schlimmsten Falle jedem dritten der rund 30.000 deutschen Möbel- und Einrichtungsgeschäfte bis 2020 das Aus. Zwar entfallen bislang nach Angaben des Bundesverbandes des Deutschen Möbelhandels (BVDM) nur gut 6 Prozent des Gesamtumsatzes der Branche auf den Online-Handel. Doch die Signale, dass der Online-Handel ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung