Würzburg

MP+Opfer von Hanau: Was mit dem zerstörten Denkmal in Würzburg geschieht

Das erst vor Kurzem eingeweihte Denkmal für die Opfer von Hanau wurde zerstört. Unbekannte haben die Gesichter mit weißer Farbe übermalt. Wie nun damit umgegangen wird.
Unbekannte haben das Denkmal zum Gedenken an die Opfer von Hanau am Dallenberg in Würzburg übermalt.
Foto: Daniel Peter | Unbekannte haben das Denkmal zum Gedenken an die Opfer von Hanau am Dallenberg in Würzburg übermalt.

Ferhat Unvar, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtovic, Kaloyan Velkov, Vili Viorel Paun, Said Nesar Hashemi und Fatih Saraçoglu. Weiß auf schwarz waren ihre Porträts und Namen am Treppenaufgang zur Konrad-Adenauer-Brücke neben der Straßenbahnhaltestelle am Dallenbergbad zu sehen. Bis unbekannte Täter das Denkmal vor knapp einer Woche zerstörten. Die neun Menschen wurden Opfer eines Einzeltäters, der am 19. Februar 2020 im hessischen Hanau aus rassistischen Motiven getötet hat.

Weiterlesen mit MP+