Würzburg

MP+Paukenschlag bei der Feuerwehr: Der Würzburger Kreisbrandrat tritt zurück

Kritik an seinem Führungsstil gibt es schon länger. Nun sorgen auch seine Pläne für den Inspektionsbereich für Unmut. Deshalb stellt Michael Reitzenstein jetzt die Vertrauensfrage.
Michael Reitzenstein hat beim Kreisfeuerwehrtag am Sonntag seinen Rücktritt erklärt. 
Foto: Thomas Obermeier | Michael Reitzenstein hat beim Kreisfeuerwehrtag am Sonntag seinen Rücktritt erklärt. 

Es brennt gewaltig in der Landkreis-Feuerwehr: Am Sonntag hat Kreisbrandrat Michael Reitzenstein beim digitalen Kreisfeuerwehrtag seinen Rücktritt erklärt. "Ich brauche eine Mannschaft hinter mir, der ich vertrauen kann", sagte der  oberste Feuerwehrmann im Landkreis Würzburg. Er zieht damit nicht nur die Konsequenzen aus einem seit langem schwelenden Streit mit seinen Stellvertretern. Auch aktuell gibt es wieder Unruhe in vielen Orts-Feuerwehren, denn Reitzenstein will den Inspektionsbereich verändern.Reitzensteins Rücktritt hat viele Feuerwehrleute überrascht, auch seine Stellvertreter.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat