Peter Struck in Würzburg: Schließung der Telekom-Callcenter stoppen

Entspannte Stimmung vor der SPD-Klausurtagung: Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Walter Kolbow, Fraktionschef Peter Struck und Landtags-Spitzenkandidat Franz Maget in der Hotellobby.
Foto: FOTO T. OBERMEIER | Entspannte Stimmung vor der SPD-Klausurtagung: Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Walter Kolbow, Fraktionschef Peter Struck und Landtags-Spitzenkandidat Franz Maget in der Hotellobby.

Nein, Peter Struck kam nicht mit dem Motorrad. Der Chef der SPD-Bundestagsfraktion ist zwar ein eingefleischter Biker, zur Klausurtagung des Geschäftsführenden Vorstandes der SPD-Bundestagsfraktion im Hotel „Maritim“ reiste Struck aber in schwarzer Daimler S-Klasse an. Dabei konnte er sich gleich bei der Anreise überzeugen, dass die Mittel aus Berlin für den geplanten A 3-Ausbau richtig angelegt sind, wie Franz Maget eingangs der Pressekonferenz zum Auftakt der Tagung am Donnerstagnachmittag erwähnte. Dass das 18-köpfige Gremium in Würzburg tagte, geschah laut Struck auch aus „Respekt vor meinem Freund ...