Peter Struck in Würzburg: Schließung der Telekom-Callcenter stoppen

Entspannte Stimmung vor der SPD-Klausurtagung: Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Walter Kolbow, Fraktionschef Peter Struck und Landtags-Spitzenkandidat Franz Maget in der Hotellobby.
Foto: FOTO T. OBERMEIER | Entspannte Stimmung vor der SPD-Klausurtagung: Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Walter Kolbow, Fraktionschef Peter Struck und Landtags-Spitzenkandidat Franz Maget in der Hotellobby.

Nein, Peter Struck kam nicht mit dem Motorrad. Der Chef der SPD-Bundestagsfraktion ist zwar ein eingefleischter Biker, zur Klausurtagung des Geschäftsführenden Vorstandes der SPD-Bundestagsfraktion im Hotel „Maritim“ reiste Struck aber in schwarzer Daimler S-Klasse an. Dabei konnte er sich gleich bei der Anreise überzeugen, dass die Mittel aus Berlin für den geplanten A 3-Ausbau richtig angelegt sind, wie Franz Maget eingangs der Pressekonferenz zum Auftakt der Tagung am Donnerstagnachmittag erwähnte. Dass das 18-köpfige Gremium in Würzburg tagte, geschah laut Struck auch aus „Respekt vor meinem Freund ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!