Würzburg

MP+Polizeibilanz: Acht auffällige Fakten zur Kriminalität in Würzburg

Die Kriminalität in Würzburg ist 2020 insgesamt gesunken. Bei einigen Delikten sind die Zahlen jedoch gestiegen. Welche das sind und welche Rolle die Pandemie gespielt hat.
Die Polizei hat im Corona-Jahr 2020 verstärkt Präsenz in der Innenstadt gezeigt. Im Bild eine Kontrolle auf der Alten Mainbrücke.
Foto: Archivfoto Heiko Becker | Die Polizei hat im Corona-Jahr 2020 verstärkt Präsenz in der Innenstadt gezeigt. Im Bild eine Kontrolle auf der Alten Mainbrücke.

Mit einer ausführlichen Bilanz gibt die Polizeiinspektion Würzburg Auskunft über die  Kriminalität in Würzburg im Jahr 2020. "Das vergangene Jahr war umfassend von der Corona-Pandemie geprägt", heißt es dazu in dem Bericht. So habe die Polizei etwa ihre Präsenz in der Innenstadt verbessert. Was das vergangene Jahr sonst noch für die Sicherheit in Würzburg bedeutet hat.1. Insgesamt deutlicher Rückgang der Straftaten in Würzburg2020 wurden 9138 Straftaten in Würzburg registriert – 816 weniger als im Vorjahr (9954).

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat