Würzburg

Posthallen-Debatte: Würzburger Stadtrat will Kulturzentrum erhalten

Der Würzburger Stadtrat gab jetzt ein klares Signal für den Erhalt eines Veranstaltungs- und Kulturzentrums. Wie die Stadt weiter vorgehen will und welche Alternativen es gibt.
Das Areal der Posthalle am Bahnhofsplatz in Würzburg.
Foto: Silvia Gralla | Das Areal der Posthalle am Bahnhofsplatz in Würzburg.

Wenn es um die Zukunft der Posthalle in Würzburg geht, ist bisher nur eins klar: Der aktuelle Mietvertrag mit der Beethoven Gruppe läuft nur noch bis Ende März 2023. Jetzt hat der Stadtrat einen ersten Schritt auf dem Weg zum Erhalt des Veranstaltungs- und Kulturzentrums gemacht: In einem einstimmigen Beschluss wurde am Donnerstag der Bedarf für eine Musikspielstätte mit einer Kapazität von bis zu 2000 Besuchern grundsätzlich anerkannt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung