Würzburg

Preise für „unbezahlbare Arbeit“

23 Ehrenamtshelfer wurden jetzt auf der Steinburg ausgezeichnet.
Foto: DM | 23 Ehrenamtshelfer wurden jetzt auf der Steinburg ausgezeichnet.

In festlichem Rahmen erhielten 23 ehrenamtlich tätige Menschen und Organisationen aus Würzburg und den Landkreisen Main-Tauber und Main-Spessart den dm-Preis für Engagement der Initiative „HelferHerzen“ überreicht. Aus 147 Anmeldungen wurden 54 Projekte nominiert. Aus diesen wählte eine Jury 23 besonders beeindruckende engagierte Einzelpersonen und Gruppen aus, die dm nun mit insgesamt 23 000 Euro unterstützt.

„Ob Theaterarbeit mit Flüchtlingen, Tierschutz oder Lesepatenschaften – ehrenamtliches Engagement ist sehr vielfältig. Die vielen unterschiedlichen und herausragenden Leistungen der Menschen haben uns sehr beeindruckt und berührt. Mit dieser Initiative wollen wir das Engagement dieser Menschen würdigen, ehren und auszeichnen, denn diese Arbeit ist nicht einfach unbezahlte Arbeit – es ist unbezahlbare Arbeit“, sagt die dm-Gebietsverantwortliche Sonja Wehr.

Neben der eigens für die Initiative entworfenen HelferHerzen-Skulptur erhalten die Preisträger eine Zuwendung von je 1000 Euro. Die Preisübergabe fand in Würzburg auf der Steinburg statt. Geladen waren rund 130 Gäste. Bauchredner Sebastian Reich und seine Nilpferddame Amanda sorgten für Unterhaltung mit einer Comedy-Einlage eigens zum Thema Ehrenamt.

Mit der Bekanntgabe der Preisträger endet die mehrwöchige Entscheidungsphase für mehr als 600 Juroren in bundesweit 127 Regionen. Rund 10 000 Anmeldungen gingen dieses Jahr für den dm-Preis ein – und damit eindeutig mehr als in der ersten Runde von HelferHerzen im Sommer 2014. Vertreter der Kooperationspartner von dm sichteten die Anmeldungen vorab, um den ehrenamtlich arbeitenden Juroren die Auswahl zu erleichtern.

Gemeinsam mit seinen Partnern Naturschutzbund Deutschland (NABU), Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband und Deutsche Unesco-Kommission wurde die Auszeichnung bereits zum zweiten Mal vergeben. „Wir möchten mit dem Preis eine Kultur der Anerkennung für gesellschaftliches Engagement fördern und etablieren“, sagt Erich Harsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von dm-drogerie markt.

Es sei wichtig, dass die Jury die jeweiligen Gegebenheiten in der Region genau kennt, heißt es in einer Pressemitteilung. Daher seien Personen des öffentlichen Lebens wie Bürgermeister oder Pfarrer im Austausch mit den dm-Gebietsverantwortlichen und den örtlichen Vertretern der Kooperationspartner von dm-drogerie markt in der Jury vertreten.

Als Juroren entschieden über die regionalen Preisträger der dm-Auszeichnung „HelferHerzen“: Daniela Füg (Moderatorin und Teil der „Muntermacher“ bei Radio Charivari); Daniel Pesch (Programmleitung und Moderator der „Muntermacher“ bei Radio Charivari); Sebastian Reich (Bauchredner aus Würzburg); Peter Stichler (Bürgermeister, Höchberg); Kerstin Celina (Abgeordnete im bayerischen Landtag); Franz Engert (Vorsitzender des Caritasverbandes für den Landkreis Main Spessart); Andreas Kümmert (Sänger und Liedermacher aus Schaippach); Gerlinde Stumpf (Freiwilligen-Agentur Main-Spessart); Sonja Wehr (Gebietsverantwortliche dm-drogerie markt).

Preisträger im Landkreis Würzburg

• Arbeiterwohlfahrt Ochsenfurt, AWO-Internetcafé für Senioren;

• Dagmar Kröplin (Zell), Unterbringung dreier syrischer Flüchtlinge;

• Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg, gegenseitige Unterstützung;

• Gymnasium Veitshöchheim, „Menschen bewegen…Menschen verändern…Menschen“ – Bildungspatenschaften für Flüchtlingskinder/ Lesecoaching-Projekt;

• Harald Dellert (Würzburg), Pflege von Eulen und Greifvögel;

• Jana Keidel (Würzburg), Urlaubsbegleitung/Menschen mit Behinderung;

• Jürgen Lucas (Ochsenfurt), Facebook-Gruppe „Wenn Kinder vor ihren Eltern aus dem Leben gehen“;

• Oliver Hösel (Würzburg), Integratives Spielturnen;

• Sigute Wosch (Greußenheim), Theaterprojekt mit syrischen Flüchtlingen;

• Sophia Kippes (Würzburg), Kunstprojekt in einem Seniorenheim;

• Ulrike Priefer (Giebelstadt), Betreuung eines Flüchtlingshauses;

• ASB Rettungshundestaffel Würzburg-Mainfranken, Rettungshunde retten Menschenleben.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Andreas Kümmert
Arbeiterwohlfahrt
Bayerischer Landtag
Caritas
Deutscher Kinderschutzbund
Ehrenamtliches Engagement
Gymnasium Veitshöchheim
Kerstin Celina
Naturschutzbund Deutschland
Peter Stichler
Preisträger
Sebastian Reich
dm Drogerie Markt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!