Würzburg

MP+Raketenangriffe in Nahost: Schuster fordert von Deutschen Solidarität mit Israel

Josef Schuster fordert von seinen Landsleuten Solidarität mit Israel. Derweil verstärkt die Polizei auch in Würzburg die Sicherheitsmaßnahmen vor jüdischen Einrichtungen.
Josef Schuster fordert von den Deutschen Solidarität mit Israel. Der Würzburger Mediziner steht seit 2014 an der Spitze des Zentralrats der Juden in Deutschland.
Foto: Thomas Obermeier | Josef Schuster fordert von den Deutschen Solidarität mit Israel. Der Würzburger Mediziner steht seit 2014 an der Spitze des Zentralrats der Juden in Deutschland.

Angesichts der Gewalt im Nahen Osten erwartet Josef Schuster, der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, von seinen Landsleuten Solidarität mit Israel und der jüdischen Gemeinschaft. "Wir alle gemeinsam müssen uns an die Seite des jüdischen Staates stellen", so Schuster in einer Presseerklärung.Mit tiefer Sorge verfolge der Zentralrat die gewalttätigen Angriffe auf Israel in den vergangenen Tagen, heißt es in der Mitteilung. "Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer und den Verletzten, denen wir rasche Genesung wünschen.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat