Würzburg

MP+Razzia gegen Kindesmissbrauch: Sechs Verdächtige aus Unterfranken

Bei Ermittlungen gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern war die Kripo auch in der Region erfolgreich: Ein Verdächtiger wurde in einer Klinik festgenommen.
Bei einer Razzia gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern waren Ermittler auch in Unterfranken erfolgreich. (Symbolfoto)
Foto: Friso Gentsch, dpa | Bei einer Razzia gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern waren Ermittler auch in Unterfranken erfolgreich. (Symbolfoto)

Die "Operation Weckruf" führte auch nach Unterfranken: Bei der bisher größten Razzia gegen Sammler von Kinderpornos in Bayern wurden 51 Verdächtige ins Visier genommen – darunter sechs aus der Region. Einer der Koordinatoren der Razzia war Oberstaatsanwalt Thomas Goger, Leiter des landesweiten Zentrums zur Bekämpfung von Kinderpornografie im Internet (ZKI) in Bamberg. Zwei der Verfahren werden bei der Kripo in Aschaffenburg weiterverfolgt, drei in Würzburg, eines in Schweinfurt.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat