Würzburg

MP+Realschule: Warum sie manchmal die passendere Wahl ist - auch wenn die Noten fürs Gymnasium reichen

Unsere Übersicht stellt die Realschulen in Stadt und Landkreis Würzburg vor - und ein Schulleiter erklärt, warum es kein Drama ist, wenn das Kind nicht aufs Gymnasium geht.
Realschule: Warum sie manchmal die passendere Wahl ist - auch wenn die Noten fürs Gymnasium reichen

Am 2. Mai bekommen Bayerns Viertklässler und Viertklässlerinnen die Übertrittszeugnisse - und damit steht in vielen Familien die Frage an, auf welche Schule das Kind nun gehen soll. Landläufig stehen Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien zur Auswahl - "aber ich beobachte, dass für viele Eltern das Gymnasium die einzig gute Option zu sein scheint", sagt Alexander Röhrer, der Schulleiter der Jakob-Stoll-Schule in der Würzburger Zellerau.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!