Würzburg

Recht, Theologie, Ethik: Blick auf den assistierten Suizid

Kai Christian Moritz führt bei der Würzburger Inszenierung von Ferdinand von Schirachs Stück "GOTT" Regie.
Foto: Markus Hauck, pow | Kai Christian Moritz führt bei der Würzburger Inszenierung von Ferdinand von Schirachs Stück "GOTT" Regie.

Der Name des Stücks legt schon nahe, dass es um grundsätzliche Fragen geht: Kai Christian Moritz ist Regisseur der Produktion „Gott“, die am Freitagabend, 17. September, im Würzburger Matthias-Ehrenfried-Haus Premiere hat. Ferdinand von Schirach beleuchtet in seinem aktuellen Theaterstück das kontroverse Thema des assistierten Suizids, landläufig als Sterbehilfe bezeichnet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!