Würzburg

MP+Rechter Terror angeklagt: Hatte Franco A. auch den Würzburger Hafensommer im Visier?

Sein Doppelleben als Bundeswehr-Offizier und Flüchtling sorgte für Schlagzeilen: Jetzt wird Franco A. der Prozess gemacht. Welche Rolle spielten seine Notizen zu Würzburg?
Der Schriftzug 'Die Würde des Menschen ist unantastbar' prangt am  Justizzentrum in Frankfurt. Hier beginnt am Donnerstag vor dem Oberlandesgericht der Prozess gegen den Bundeswehr-Offizier Franco A..
Foto: Arne Dedert, dpa | Der Schriftzug "Die Würde des Menschen ist unantastbar" prangt am  Justizzentrum in Frankfurt. Hier beginnt am Donnerstag vor dem Oberlandesgericht der Prozess gegen den Bundeswehr-Offizier Franco A..

Vor dem Oberlandesgericht Frankfurt beginnt an diesem Donnerstag der Prozess gegen den mutmaßlichen Rechtsterroristen Franco A.. Dem heute 32 Jahre alten Oberleutnant der Bundeswehr werden unter anderem die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat sowie Verstöße gegen das Waffengesetz und das Kriegswaffenkontrollgesetz vorgeworfen. Franco A. war Ende April 2017 während eines Lehrgangs an der Infanterieschule Hammelburg (Lkr. Bad Kissingen) festgenommen worden. Fünf Monate saß er anschließend in Untersuchungshaft.Franco A.

Weiterlesen mit MP+