Würzburg

re:focus – how to deal with difference

Johannes Beck, Hilda Gardner, Pauline Füg.
Foto: Wilfried Weis | Johannes Beck, Hilda Gardner, Pauline Füg.

Im September startete das Performanceprojekt re:focus – how to deal with difference. Der Initiator Johannes Beck lädt dafür Künstler:innen ein, die aufgrund ihrer künstlerischen Herangehensweise und ihrer Vorstellungen von Performance, Bühne und Publikum normalerweise nicht gemeinsam miteinander auftreten. Am Sonntag waren dies die Clownin Hilda Gardner, die Lyrikerin Pauline Füg und der Performer Johannes Beck. Während der einstündigen Performance verweben die drei Künstler:innen ihre Solis und reagieren aufeinander.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!