Würzburg

MP+Regen und Tauwetter: Die Hochwasserlage in Unterfranken am Montag

Die Hochwasserlage in Unterfranken ist weiter angespannt. Besonders an der fränkischen Saale  kommt es zu Überschwemmungen. Ein Überblick zur Lage in der Region.
Nach reichlich Regen an den letzten Tagen ist die Hochwasserlage in Unterfranken weiterhin angespannt. 
Foto: Martina Müller | Nach reichlich Regen an den letzten Tagen ist die Hochwasserlage in Unterfranken weiterhin angespannt. 

Regen und Neuschnee am Wochenende sorgten für eine angespannte Hochwasserlage in der Region, das meldet der Hochwassernachrichtendienst Bayern (HND) am Sonntag. Bei vielen Pegeln in Unterfranken ist die Meldestufe 1 oder 2 überschritten, so der HND. Land unter hieß es im Landkreis Rhön-Grabfeld: Von den Vororten der Rhön über das Streutal bis nach Bad Neustadt sowie im Grabfeld sorgten Dauerregen und Schmelzwasser aus der Rhön für steigende Pegel. Schon am Freitag traten die Fränkischer Saale, die Brend, die Lauer und die Streu weitläufig über die Ufer.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat