Würzburg

Riesenrad und Zoo der Stille

Betreiber Norbert Böll vom Theater Spielberg im Würzburger Stadtteil Grombühl nutzt die Coronapause, um im Kindercafé des Puppentheaters das schon lange geplante Riesenrad zu installieren. 
Foto: Gabi Siegler | Betreiber Norbert Böll vom Theater Spielberg im Würzburger Stadtteil Grombühl nutzt die Coronapause, um im Kindercafé des Puppentheaters das schon lange geplante Riesenrad zu installieren. 

Es herrscht weiterhin Stille im Puppentheater Spielberg in Würzburg. Das Januarprogramm sei dem Nix-is-fix-Stern zum Opfer gefallen, schreibt Betreiber Norbert Böll in einer Pressemitteilung. Den besinnlichen Jahreswechsel habe er genutzt, das schon seit drei Jahren geplante Riesenrad im Kindercafé endlich zu installieren.

Zur Ausstellung kommen darin die verrückten Tiere des englischen Künstlers Paul Spooner, der mit seinen „Papierautomaten“, mechanischen Skulpturen aus Papier, für einen "Zoo der Stille" witzige und zeitkritische Tiere geschaffen hat, die Böll in zahllosen Bastelstunden zum Leben erweckte.

Für Geburtstagskinder will der Puppentheaterbetreiber eines der Tiere aus dem Zoo holen und es in Bewegung setzen. Lachende Schakale, flinke Ameisenbären oder ein Pferd mit vier Reitern galoppierten dann über den Geburtstagstisch, um anschließend ganz brav wieder im Riesenradzoo zu verschwinden. Nun Böll hofft, dass er bald wieder Vorstellungen geben kann und die „Riesenüberraschung“ im Kindercafé zum Einsatz kommt.

Infos unter www.theater-spielberg.de

Der Zoo der Stille im Theater Spielberg, dem von Norbert Böll betriebenen Puppentheater in Grombühl.
Foto: Norbert Böll | Der Zoo der Stille im Theater Spielberg, dem von Norbert Böll betriebenen Puppentheater in Grombühl.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Jahreswechsel
Puppenspiel
Riesenräder
Zoos und Tierparks
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!