Ochsenfurt

Rodersegnung bei der Zuckerrübengemeinschaft

Zur Fahrzeugsegnung trafen sich Fahrer und Vorstände der Zuckerrübenanbaugemeinschaft Ochsenfurt-Würzburg sowie die Mitarbeiter des Maschinenringbüros in Ochsenfurt.
Foto: MR Maindreieck | Zur Fahrzeugsegnung trafen sich Fahrer und Vorstände der Zuckerrübenanbaugemeinschaft Ochsenfurt-Würzburg sowie die Mitarbeiter des Maschinenringbüros in Ochsenfurt.

Zur Fahrzeugsegnung trafen sich Fahrer und Vorstände der Zuckerrübenanbaugemeinschaft Ochsenfurt Würzburg sowie die Mitarbeiter des Maschinenringbüros in Ochsenfurt. Laut Pressemitteilung ist es der 28. Rübenenroder der Zuckerrübenanbaugemeinschaft Ochsenfurt-Würzburg-Süd  der seit Bestehen der Gesellschaft im Jahr 1988, nun eingeweiht wurde. Die Zuckerrübenanbaugemeinschaft besitzt fünf dreiachsige Vollernter, die ihren 420 Gesellschaftern ihre Rübenfläche roden.

Zuerst eröffnete Vorstand Lukas Trunk die Feier und begrüßte alle Anwesenden.  Der neue Zuckerrübenvollernter ROPA Tiger 6 stand im Mittelpunkt und wurde vor seinem ersten Feldeinsatz durch Pfarrer Oswald Sternagel und Diakon Benjamin Schimmer geweiht und gesegnet. Die Geistlichen hatten sich zuvor mit der Materie Zucker im kirchlichen Sinn auseinandergesetzt und führten eine sehr feierliche Fahrzeugweihe durch.

Nach dem offiziellen Teil wurde, unter Einhaltung der Hygienevorschriften – mit nötigem Abstand und im Freien – zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem eingeladen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Ochsenfurt
Diakone
Geistliche und Priester
Oswald Sternagel
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!