Würzburg

MP+Russland-Kenner General Cavoli: Gebürtiger Würzburger ist nun neuer Nato-Oberbefehlshaber

In politisch schwieriger Zeit übernimmt ein gebürtiger Würzburger das Kommando über die Nato-Truppen. Warum sich die Spurensuche am Main schwierig gestaltet.
Der gebürtige Würzburger Christopher G. Cavoli ist neuer Nato-Oberbefehlshaber. Das Bild zeigt ihn im März, als er vom bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder den Verdienstorden des Freistaats verliehen bekam.
Foto: Sven Hoppe, dpa | Der gebürtige Würzburger Christopher G. Cavoli ist neuer Nato-Oberbefehlshaber. Das Bild zeigt ihn im März, als er vom bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder den Verdienstorden des Freistaats verliehen bekam.

Mit US-General Christopher G. Cavoli haben die Nato-Streitkräfte in Europa am Montag einen gebürtigen Würzburger als neuen Oberbefehlshaber bekommen. Der 58-Jährige übernimmt den höchsten militärischen Nato-Posten in kriegerischen Zeiten.Die Übergabe-Zeremonie fand am Montag im belgischen Mons statt. Cavoli folgt auf seinen Landsmann Tod Wolters, der in den Ruhestand geht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!