Sammler von Konkreter Kunst geehrt

Der Sammler Peter C. Ruppert.       -  Der Sammler Peter C. Ruppert.
Foto: FOTO STEFAN POMPETZKI | Der Sammler Peter C. Ruppert.
Würzburg (rdf) In einer Feierstunde überreichte Kunstminister Thomas Goppel in Vertretung des Bundespräsidenten den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an Peter C. Ruppert.

Die Übergabe fand in Berlin statt, wo Ruppert mit seiner Frau Rosemarie lebt. Den Würzburger Kulturinteressierten ist der Geehrte als Sammler Konkreter Kunst bekannt, die im Museum im Kulturspeicher gezeigt wird.

In mehr als 30 Jahren trug Ruppert über 300 Gemälde, Objekte und Plastiken dieser Strömung der Moderne aus der Zeit von 1945 bis heute zusammengetragen hat. Ihren besonderen Reiz erhält die Sammlung durch die Vielfalt der in ihr enthaltenen künstlerischen Medien und Materialien.

Peter C. Ruppert hat die Sammlung inzwischen in eine Stiftung überführt mit der Absicht, die Werke dauerhaft in Würzburg im Museum im Kulturspeicher zu belassen. Mit der Ehrung durch das Bundesverdienstkreuz, die auf Vorschlag des bayerischen Ministerpräsidenten geschah, sollte dieses kulturelle Engagement gewürdigt werden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!