Würzburg

Schätze aus altem Schloss unter dem Hammer

Schätze aus  altem Schloss unter dem Hammer       -  Als Schloss Thienhausen in der Nähe von Paderborn unlängst den Besitzer wechselte, war klar, dass das Schlossinventar versteigert werden sollte. Durch eine Empfehlung kam das Auktionshaus Mars in Würzburg ins Spiel, und  (im Bild) ließ es sich nicht nehmen, selber zwei Tage lang das Schloss zu durchforsten. Neben unzähligen Ahnenportraits aus dem 17. und 18. Jahrhundert sowie diversen Möbeln und anderen Kleinteilen fand die Inhaberin des Auktionshauses Mars in einem  Winkel des großen Anwesens eine Wanduhr, die sie aufmerken ließ.   Ein Blick auf das Werk ergab die Signatur von Georg Lorenz Lichtenauer, ein Uhrmacher, der sowohl für Schweinfurt als auch für Würzburg im frühen 18. Jahrhundert belegt ist. Die Familie von Haxthausen, die über 400 Jahre lang die Schlossherren in Thienhausen waren, verfügten über weitreichende Beziehungen unter anderem in die Bistümer Paderborn und Hildesheim. So könnte es sein, dass die Uhr einst als Geschenk des Bistums Würzburg nach Thienhausen gelangt war. Die Uhr, ein so genannter Vorderzappler, ist aber nur eines von vielen Highlights in der kommenden Auktion. Auch eine Kreuzigungsgruppe von Johann Peter Wagner, dem aus Obertheres stammenden Bildhauer, der sich in der Zeit des Rokoko und Frühklassizismus in Mainfranken einen Namen gemacht hat und der 1809 in Würzburg starb, wird in der Auktion am 22. Oktober angeboten.   Des Weiteren kommt eine aufwändig geschnitzte, fränkische Barbara aus dem frühen 16. Jahrhundert zum Aufruf sowie das Gemälde einer Kreuzigungsszene mit alter Zuschreibung an Januarius Zick. Darüber hinaus sind über 80 Skizzen, Holzschnitte und Lithographien von Richard Rother am Start, die aus einer Sammlungsauflösung stammen und bekannte und unbekannte Motive zeigen.   Besichtigt werden kann jederzeit nach Vereinbarung sowie von Mittwoch bis Freitag 19. bis 21. Oktober, 10 bis 13 Uhr (Tel. 0931-55658). Die Auktion am 22. Oktober beginnt um 10.30 Uhr. Katalog unter www.auktionshaus-mars.de Foto: Auktionshaus Mars
| Als Schloss Thienhausen in der Nähe von Paderborn unlängst den Besitzer wechselte, war klar, dass das Schlossinventar versteigert werden sollte. Durch eine Empfehlung kam das Auktionshaus Mars in Würzburg ins Spiel, und (im Bild) ließ es sich nicht nehmen, selber zwei Tage lang das Schloss zu durchforsten. Neben unzähligen Ahnenportraits aus dem 17. und 18. Jahrhundert sowie diversen Möbeln und anderen Kleinteilen fand die Inhaberin des Auktionshauses Mars in einem Winkel des großen Anwesens eine Wanduhr, die sie aufmerken ließ. Ein Blick auf das Werk ergab die Signatur von Georg Lorenz Lichtenauer, ein Uhrmacher, der sowohl für Schweinfurt als auch für Würzburg im frühen 18. Jahrhundert belegt ist. Die Familie von Haxthausen, die über 400 Jahre lang die Schlossherren in Thienhausen waren, verfügten über weitreichende Beziehungen unter anderem in die Bistümer Paderborn und Hildesheim. So könnte es sein, dass die Uhr einst als Geschenk des Bistums Würzburg nach Thienhausen gelangt war. Die Uhr, ein so genannter Vorderzappler, ist aber nur eines von vielen Highlights in der kommenden Auktion. Auch eine Kreuzigungsgruppe von Johann Peter Wagner, dem aus Obertheres stammenden Bildhauer, der sich in der Zeit des Rokoko und Frühklassizismus in Mainfranken einen Namen gemacht hat und der 1809 in Würzburg starb, wird in der Auktion am 22. Oktober angeboten. Des Weiteren kommt eine aufwändig geschnitzte, fränkische Barbara aus dem frühen 16. Jahrhundert zum Aufruf sowie das Gemälde einer Kreuzigungsszene mit alter Zuschreibung an Januarius Zick. Darüber hinaus sind über 80 Skizzen, Holzschnitte und Lithographien von Richard Rother am Start, die aus einer Sammlungsauflösung stammen und bekannte und unbekannte Motive zeigen. Besichtigt werden kann jederzeit nach Vereinbarung sowie von Mittwoch bis Freitag 19. bis 21. Oktober, 10 bis 13 Uhr (Tel. 0931-55658). Die Auktion am 22. Oktober beginnt um 10.30 Uhr. Katalog unter www.auktionshaus-mars.de Foto: Auktionshaus Mars

Als Schloss Thienhausen in der Nähe von Paderborn unlängst den Besitzer wechselte, war klar, dass das Schlossinventar versteigert werden sollte. Durch eine Empfehlung kam das Auktionshaus Mars in Würzburg ins Spiel, und (im Bild) ließ es sich nicht nehmen, selber zwei Tage lang das Schloss zu durchforsten. Neben unzähligen Ahnenportraits aus dem 17. und 18. Jahrhundert sowie diversen Möbeln und anderen Kleinteilen fand die Inhaberin des Auktionshauses Mars in einem Winkel des großen Anwesens eine Wanduhr, die sie aufmerken ließ. Ein Blick auf das Werk ergab die Signatur von Georg Lorenz Lichtenauer, ein ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!