Würzburg

MP+Schluss für Traditionscafé in Würzburg: Nach 111 Jahren schließt das Café Michel am Marktplatz

Das wohl bekannteste Café in Würzburg schließt Mitte August. Wie es danach in dem geschichtsträchtigen Kaffeehaus am oberen Markt weiter geht.
111 Jahre nach der Eröffnung am oberen Markt endet eine Ära: Das Café Michel schließt.
Foto: Thomas Obermeier | 111 Jahre nach der Eröffnung am oberen Markt endet eine Ära: Das Café Michel schließt.

Mitte August enden 111 Jahre Familiengeschichte in Würzburg: Melanie Michel, Betreiberin des Café Michel am oberen Markt, hört auf. Die letzten 20 Jahre leitete sie das Kaffeehaus und setzte damit in vierter Generation die Bäcker- und Konditor-Tradition ihrer Familie fort. Gemeinsam mit ihrer Familie habe sie sich nun aber für das Aus entschieden, schreibt sie in einer Pressemitteilung. "Respekt, Dankbarkeit, Zufriedenheit", diese drei Worte verbinde sie mit den zwei Jahrzehnten, in denen sie die Leitung des Traditionshauses inne hatte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!