Würzburg

Schulstart: Würzburger Eltern frustriert über technische Pannen

Verzweifelte Schüler und genervte Eltern: Warum der digitale Schulstart in Würzburg holprig ausfiel und wie verschieden die Situationen für die Kinder an den Schulen sind.
Bis Ende Januar gilt in Bayern der Distanzunterricht. 
Foto: Hauke-Christian Dittrich, dpa | Bis Ende Januar gilt in Bayern der Distanzunterricht. 

Montagmorgen, 8 Uhr in Würzburg. Statt in der Schule sitzen die Schüler vor ihren Laptops und Handys und warten auf den "virtuelle Startschuss" zum Schulstart im neuen Jahr, zu dem das Kultusministerium aufgerufen hatte. Doch dieser fiel holprig aus."Meine beiden Kinder saßen wie aufgefordert an ihren Schreibtischen", erzählt ein Vater dieser Redaktion. Doch statt dem geplanten Unterricht passierte nichts. "Wir konnten auf kein Portal zugreifen, ob Schulmanager, Homeworker oder auf der Homepage. Dabei sind wir mit zwei Laptops und einer 50 000 DSL-Leitung zuhause sehr gut ausgestattet.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat