Untereisenheim

Selina Knies ist neue Weinprinzessin von Untereisenheim

Selina Knies ist neue Weinprinzessin von Untereisenheim. Die ehemalige Weinprinzessin Franziska Heck (links) und ehemalige Fränkische Weinkönigin Julia Stühler (rechts) krönen Selina Knies.
Foto: Rainer Weis | Selina Knies ist neue Weinprinzessin von Untereisenheim. Die ehemalige Weinprinzessin Franziska Heck (links) und ehemalige Fränkische Weinkönigin Julia Stühler (rechts) krönen Selina Knies.

Zu Krönungsfeier hatten die Familen Knies und Hochrein den großen Rathaussaal festlich geschmückt und jeder half bei Deko, Gastgeschenken oder Outfitsuche für die Krönung mit. Denn vor genau 30 Jahren hatte die Mutter von Selina als 11. Untereisenheimer Weinprinzessin die Prinzessinnenkrone getragen.

Der örtliche Weinbauverein alle zwei bis drei Jahre eine geeignete junge Frau für das Amt der Weinprinzessin aus. Seit fünf Jahren findet unter dem Vorsitz von Claus Hochrein diese Auswahl statt, der Weinbauverein ist auch Ausrichter der Festveranstaltung. Um seine Moderation durch den Abend etwas aufzufrischen, hat er die ehemalige Weinprinzessin Franziska Heck, die von 2014 bis 2017 Weinprinzessin war, zu seiner Co-Moderatorin erkorene.

Seit 1978 gibt es eine Weinprinzessin

Seit 1978 gibt es im Abstand von zwei bis drei Jahren eine Krönungsfeier und bisher gab es dreiundzwanzig Weinprinzesinnen. Sie repräsentieren bei Festen oder festlichen Anlässen ihren Weinort Untereisenheim. Darüber habe man auch mit Julia Stühler in den Jahren 2002/2003 eine Fränkische Weinkönigin gestellt.

Danach wurde die 22jährige Selina Knies zur Krönung auf die Bühne gebeten. Dort wurde ihr unter dem Beifall der Besucher die Krone aufgesetzt. Danach folgten Glückwünsche von Landrat Eberhard Nuß, Bürgermeister Andreas Hoßmann, der auch als Sitzungspräsident des UCCs und für die Feuerwehr gratulierte. Auch Pascal Lenz, Vorsitzender vom ASV-Sportverein, schloss sich den Wünschen an.

13 Weinprinzessinen kamen zur Krönung

Ein weiterer Höhepunkt waren die dreizehn Weinprinzessinnen, die extra zur Feier angereist waren. Neben ihren Glückwünschen hatten sie auch kleine Geschenke mitgebracht. Die Feier wurde musikalisch umrahmt von dem zwölfköpfigen Musikensemble "Lets-Fätz" unter Leitung von Manuel Scheuring.

Die neue Weinprinzessin Selina Knies ist 22 Jahre alt und wohnt in Bayreuth und Untereisenheim. Sie hat nach der Schule eine Ausbildung zur Elektronikerin für Geräte und Systeme abgeschlossen und studiert zurzeit in Bayreuth auf Lehramt für die Fächer Technisches Zeichnen, Informationstechnik, Werken und Sport. Sie war als ehemalige Untereisenheimer Tanzmariechen gern sportlich unterwegs und liebt das Tanzen, musste bedingt durch das Studium vor zwei Jahren aber damit aufhören. In ihrer Freizeit ist sie gerne mit Freunden zum Joggen und im Sommer zum Beachvolleyball unterwegs. Im Winter fahren sie zusammen Ski. Sie sagt von sich selbst, dass ihr die Familie sehr wichtig ist und sie gerne Zeit mit ihren Großeltern, Eltern und Geschwistern verbringt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Untereisenheim
Rainer Weis
Andreas Hoßmann
Beach-Volleyball
Eberhard Nuß
Elektroniker und Elektrotechniker
Festveranstaltungen
Fränkische Weinköniginnen
Informationstechnik
Julia Stühler
Musikensembles
Technisches Zeichnen
Untereisenheim
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!