Würzburg

„Shield Community“ freut sich über finanzielle Unterstützung

Die ehrenamtliche Produktion von Schutzvisieren für Ärzte, Apotheker und das Personal von Pflegeeinrichtungen kann weitergehen: Die Würzburger "Shield Community" freut sich über finanzielle Unterstützung durch die Stadt Würzburg von 5000 Euro. Initiator Wolfram Weinhold hat das gemeinnützige Projekt, das Teil des bundesweiten Netzwerks "Maker versus Virus" ist, vor drei Wochen mit zwei Mitstreitern gestartet, heißt es in einer Pressemitteilung. Inzwischen sind über 140 Menschen ehrenamtlich rund um die Uhr mit der Produktion und der Verteilung von Schutzvisieren beschäftigt.

"Wir sind inzwischen sehr gut organisiert. Der Laden läuft, solange wir Unterstützung bekommen. Wir freuen uns über jede Spende", sagt Weinhold. Die "Shield Community" produziert in 3D-Druckern die Halterungen für so genannte "Face Shields". Zusammen mit dem eigentlichen Visier aus handelsüblichen Overhead-Folien entstehen so ein Gesichtsschutz, der unter anderem von niedergelassenen Ärzten für die Aufrechterhaltung ihres Praxisbetriebs seit Beginn der Covid 19-Epidemie stark nachgefragt ist.

Zu den Abnehmern der Visiere gehören unter anderem der Ärztliche Kreisverband Würzburg, die Einrichtungen der Arche gGmbH und der Katastrophenschutz des Landkreises Würzburg. Jetzt hat der Würzburger Stadtrat einstimmig beschlossen, die ehrenamtliche Arbeit der "Shield Community" mit 5000 Euro zu unterstützen.

Wenn demnächst kleinere Geschäfte und Friseure wieder geöffnet werden dürfen, sind die Gesichtsvisiere auch geeignet, um die von den Behörden geforderten Hygienemaßnahmen zu erfüllen. "Inhabergeführten Geschäften, die sich große Scheiben aus Plexiglas vor dem Kassenbereich nicht leisten können, stellen wir unsere Visiere gerne zur Verfügung", betont Wolfram Weinhold.

Ärzte, Apotheker, Pflegeeinrichtungen oder Einzelhändler, die Bedarf an Schutzvisieren haben, erreichen die "Shield Community" per EMail unter info@shieldcommunity.de Im Internet sind Informationen über die Initiative unter www.shieldcommunity.de zu finden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
3D-Druck
Arztpraxen
Ehrenamtliches Engagement
Einrichtungen im Pflegebereich
Einzelhändler
Friseure
Gemeinnützigkeit
Katastrophenschutz
Mitarbeiter und Personal
Stadt Würzburg
Ärzte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!