Siebenjähriges Mädchen erfindet Kinderspiel: Klauen erlaubt!

Beim Spielen von „Klau mir nix!“: Erfinderin Julia Gawlik (sieben Jahre, rechts) mit ihrer Schwester Sophie (drei Jahre).
Foto: Th. Obermeier | Beim Spielen von „Klau mir nix!“: Erfinderin Julia Gawlik (sieben Jahre, rechts) mit ihrer Schwester Sophie (drei Jahre).

Klauen verboten? Klauen erlaubt! Bei Julias erfundenem Kinderspiel „Klau mir nix!“ gewinnt sogar die diebischste Elster. Die Siebenjährige aus Würzburg hatte eine Idee, und ihre Eltern haben ihr bei der Umsetzung geholfen: Ein buntes Würfelspiel aus Holz für Kinder ab drei Jahren. Und so geht das Spiel Julia stellt ganz bescheiden ihr Spiel vor: 30 Farbsteine, zwei Farbwürfel und ein Zahlenwürfel. „Man muss abwechselnd würfeln und dann muss man die Steine vom Anderen klauen“, erklärt die Zweitklässlerin mit ruhiger Stimme. Beim Spielen mit ihrer quirligen, dreijährigen Schwester ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung