Würzburg

Silvester in Unterfranken: Das ist die Bilanz der Polizei

Würzburg begrüßt das neue Jahr 2020: Um Mitternacht war für Fotografin Silvia Gralla die Sicht von der Festung aus noch frei, dann wurde es neblig. 
Foto: Silvia Gralla | Würzburg begrüßt das neue Jahr 2020: Um Mitternacht war für Fotografin Silvia Gralla die Sicht von der Festung aus noch frei, dann wurde es neblig. 

In der Nacht des Jahreswechsels hatte die Polizei in Unterfranken einiges zu tun, mit Streifenwagen waren zahlreiche Beamte unterwegs. Sie hatten laut Einsatzbilanz 314 Einsätze zu bewältigen. Davon hatten 144 direkt mit der Silvesterfeier zu tun. Damit liegt man im Bereich des Vorjahres, als 317 Einsätze vermeldet wurden.Auch wenn es insgesamt zu keinen größeren Zwischenfällen gekommen ist, so waren die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst doch ordentlich gefordert.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung